Warum wiehert mein Pferd, wenn es mich sieht?

Unsere beliebten E-Books das kleine Pferdehandbuch & Bodenarbeit mit vielen Infos rund um Reiten, Pferdepflege, Ausbildung und Training gibt es nur für kurze Zeit mit dem Gutscheincode "HELLOHORSE" mit 20% Rabatt!

Das kleine Pferdehandbuch: hier gibt's mehr Infos.

Pferde wiehern gerne zu Begrüßung, wenn sie jemanden mögen. Damit möchte dir dein Pferd sein Vertrauen zeigen und seine Freude über dich zum Ausdruck bringen. Es soll dir signalisieren, dass dich dein Pferd sehr mag und du näherkommen kannst. 

Ein freundliches Wiehern bei der Begrüßung zeigt dir, dass dein Pferd großes Interesse an dir hat und dich freundlich erwartet. Das Wiehern ist ein freundliches Hallo und möchte dich damit begrüßen. Dabei klingt das Wiehern von deinem Pferd warm und schwingend. 

Neben dem Wiehern zu Begrüßung schnuppern viele Pferde zu Begrüßung auch an deinen Handrücken. Dieses zeigt neben dem Wiehern sein Vertrauen und seine Zuneigung zu dir. Bei Pferden ist das Beschnuppern des Handrückens vergleichbar mit einem Handschlag unter Freunden. 

Was bedeutet Wiehern bei Pferden?

Neben der Körpersprache benutzen viele Pferde das Wiehern als Begrüßung untereinander. Aber auch zur Standortbestimmung für die anderen Herdenpferde wird das Wiehern gerne benutzt. 

Pferde benutzen am häufigsten ihre Körpersprache, um untereinander zu signalisieren, wie es ihnen geht oder was sie wollen. Aber Pferde benutzen auch ihre Stimme, um zu kommunizieren. Hierzu zählt das Wiehern. 

Beim Wiehern vibrieren die Stimmbänder, sobald Luft über sie streicht. Dabei wird ein Ton erzeugt und mithilfe von Rachen, Nasenlöchern und Maul verstärkt ausgegeben. 

Jedes Pferd besitzt seine eigene Stimmlage beim Wiehern. Das Wiehern unterscheidet sich in der Tonlage, Stimmlage und in ihrer Stärke von anderen Pferden.

Das Wiehern benutzen Pferde nicht nur zur Begrüßung für andere Pferde oder ihren Besitzern, sie können damit auch ihren Standortort für ihre Herde signalisieren. 

Sollte dein Pferd ein lautes und schrilleres Wiehern von sich geben, dann fühlt sich dein Pferd isoliert, alleine oder sucht Aufmerksamkeit. 

Neben dem Wiehern kannst du auch oftmals ein leises Brummeln wahrnehmen. Dieses geben Pferde von sich, wenn sie in kurzer Distanz zu anderen Pferden stehen und soll dem gegenüber signalisieren, dass es näherkommen kann.  

Sollte dein Pferd ständig Hunger haben und du fragst dich, ob das noch normal ist, hilft dir sicherlich unser aktueller Artikel Mein Pferd hat immer Hunger weiter.

Anzeichen dafür, dass dich dein Pferd mag

Sollte dir dein Pferd auf Schritt und Tritt folgen und immer wieder deine Nähe suchen, zeigt es, dass dein Pferd großes Vertrauen und Zuneigung zu dir hat. Ebenso ist ein leichtes Brummeln oder das Ablecken der Hand bei der Begrüßung ein wahres Freundschaftszeichen.

Pferde zeigen oftmals ihre Zuneigung zu dir, wenn sie sich in deiner Nähe entspannen oder deine Hand beschnuppern.

Dass dich dein Pferd sehr gerne hat, kann es auf verschiedenen Weisen zeigen. Hier haben wir ein paar Situationen für dich, woran du erkennst, dass dein Pferd großes Vertrauen und Zuneigung zu dir hat.

  • Bei der Begrüßung kommt dein Pferd von alleine zu dir und beschnuppert im idealen Fall noch deine Hand. Ebenso kann dein Pferd zur Begrüßung auch leicht brummeln oder wiehern, welches auch ein Signal von Vertrautheit ist. 
  • Eine Zuneigung vonseiten deines Pferdes kann auch über das Vertrauen gezeigt werden. Dein Pferd ist genauso entspannt beim Ausritt mit dir alleine wie auf der Koppel mit seiner Herde? Dieses ist ein großer Vertrauensbeweis und du hast alles richtig gemacht. 
  • Wir Menschen zeigen untereinander unsere Zuneigung, indem wir miteinander höflich und freundlich umgehen. Dieses macht das Pferd sehr ähnlich. Es geht einen Schritt zurück, wenn du bei ihm bist oder es senkt den Kopf, während du beim Putzen bist. All dieses sind kleine Höflichkeiten von deinem Pferd aus und zeigt dir, dass dein Pferd dich sehr gerne hat. 
  • Hat dein Pferd eine große Bindung zu dir, wird dein Pferd in Stresssituationen auf dich hören und auf deine Körpersprache achten. Bleibst du in brenzligen Situationen entspannt, wird dein Pferd es gleichtun. Dieses zeigt, dass dein Pferd dir vertraut. 
  • Da Pferde Fluchttiere sind, können sie sich nur sehr selten und in absoluter Vertrautheit entspannen. Dieses signalisieren sie, indem sie die Hinterbeine entlasten, die Ohren zur Seite kippen, die Augen halb geschlossen haben oder die Unterlippe leicht nach unten hängt. Sollte dein Pferd in deiner Gegenwart sich so gut entspannen können, zeigt es damit seine große Zuneigung und Vertrautheit zu dir. 
  • Dein Pferd folgt dir auf Schritt und Tritt. Dieses machen Pferde nicht bei jedem und es zeigt eure große Verbundenheit zueinander. Dein Pferd vertraut dir und kann dir ohne Bedenken folgen. 
  • Möchte dein Pferd seine Zuneigung zeigen, indem es seinen Kopf auf deine Schulter legt, hast du alles richtig gemacht. Dieses ist ein großes Zeichen von Zuneigung. Sollte dein Pferd dabei sogar langsamer atmen und entspannt seine Augen dabei schließen, zeugt es von großer Vertrautheit und Zuneigung. 

Wenn du wissen möchtest, wie oft du dein Pferd waschen solltest, kannst du dieses und noch vieles mehr in unserem brandneuen Artikel Wie oft Pferd waschen? gleich nachlesen.

Wie kommunizieren Pferde über ihre Ohren?

Pferde kommunizieren über die Stellung der Ohren miteinander. Dabei sind nach vorn gestellten Ohren ein Zeichen von Vertrautheit und Zuneigung.

Bei Pferden kannst du nicht nur an dem Verhalten von ihnen erkennen, ob sie dich mögen oder wie es ihnen gerade geht, sondern auch an den Ohren kannst du dieses wunderbar erkennen.

Pferde können sehr gut über ihre Ohren kommunizieren.

Sollte dein Vierbeiner mit nach vorn gestellten Ohren auf dich zu kommen, bedeutet es Freundlichkeit und Aufmerksamkeit. Sind dabei auch noch der Kopf sowie der Hals dabei gesenkt und dir entgegengestreckt, heißt es so viel wie „Hallo“ oder „dich finde ich interessant“. 

Auch wenn dein Pferd seine Ohren seitlich ausgerichtet hat und sie hängend lässt, ist es ein Zeichen von Entspanntheit und Vertrautheit. Besonders, wenn das Pferd dieses in deiner Nähe macht und dabei noch seine Augen schließt, fühlt sich dein Pferd sehr geborgen und sicher bei dir. 

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Pferdeartikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Zusammenfassung – Warum wiehert mein Pferd zur Begrüßung?

Pferde kommunizieren hauptsächlich über ihre Körpersprache. Aber auch über das Wiehern können Pferde sehr gut kommunizieren. Sollte dein Pferd wiehern, wenn er dich im Stall oder auf der Weide sieht, ist es ein Zeichen von großer Zuneigung und eine Art Begrüßung. Oftmals schnuppern Pferde dann zusätzlich am Handrücken vom Besitzer, was eine enge Vertrautheit zeigen soll.  

Wiehern geschieht im Kehlkopf, wenn Luft über die Stimmbänder streicht. Dann entstehen durch zusätzliche Unterstützung von Nasenlöchern, Maul und Rachen bestimmte Töne. Jedes Pferd hat beim Wiehern seine eigene Tonlage, Stärke und Stimmlage. 

Das Wiehern benutzen Pferde häufig, um der anderen Herde zu signalisieren, wo es sich gerade befindet. Aber auch zur Begrüßung untereinander oder zu uns Menschen Wiehern Pferde besonders gerne. 

Anzeichen dafür, dass dich dein Pferd mag, sind zum Beispiel, dass dich dein Pferd auf Schritt und Tritt verfolgt, deine Hand zärtlich ableckt oder sich einfach nur entspannt, wenn du bei ihm bist. 

Pferde können auch über ihre Ohren sehr gut kommunizieren. Nach vorne gestellte Ohren zeugen von Vertrautheit und Zuneigung. 

Unser Angebot nur für dich - Lade dir jetzt unsere 12 Pferdewahrheiten herunter, die dir keiner erzählt: Pferdewissen aus erster Hand, damit du von Anfang an alles richtig machst.

Hier geht es zu den 12 Pferdewahrheiten.